Rechtsgrundlage(n)

FAQ`s - Fragen und Antworten 
Wichtige Informationen zur Rechtslage in Deutschland 

Das Landgericht Kiel und das Oberlandesgericht Schleswig bestätigen in ihrem Urteil: Die Berufsbezeichnung Therapeut, z.B. die Bezeichnungen Massage- und Wellnesstherapeut, Entspannungstherapeut sind laut Gericht zulässig. Die Berufsbezeichnung des „Massagetherapeuten / Wellnesstherapeuten“ steht daher dem in §§ 8 ff. des Masseur- und Physiotherapeutengesetzes geregelten Ausbildungsberuf des Physiotherapeuten gegenüber. Gleiches gilt für den Begriff Masseur (Wellnessmasseur).

Hier einige Informationen, für die selbständige Tätigkeit im Massage- und Wellness-Bereich:

Nach dem deutschen Gesetz ist es erlaubt Massagen zu geben, geschützt sind in Deutschland z. B. die Berufsbezeichnungen Heilpraktiker, Masseur- medizinischer Bademeister, Physiotherapeut und Krankengymnast, nicht jedoch die Leistung selbst. Das bedeutet, ihr Massageangebot richtet sich im Sinne einer Wellnessbehandlung an Gesunde. Dafür wird die Selbständigkeit als Gewerbe in den Bereichen Prävention & Wellness angemeldet und die Massage zählt deshalb als Dienstleistung, nicht als Therapie. Ein Massage- und Wellnesstherapeut führt Wellnessmassagen an gesunden Menschen durch! Die Anwendung der Massage dient dem Wohlbefinden (Wellness und Prävention) der Entspannung und Stimulierung der Selbstregulationskräfte. Die Massage ersetzt deshalb nicht die Tätigkeiten eines Arztes oder Heilpraktikers!

Informationsquelle ist das Bundesministerium für Gesundheit in Deutschland

Kann und darf jeder sich selbständig machen mit Wellnessmassagen?
Ja, man darf. Nach dem deutschen Gesetz ist es erlaubt Massagen zu geben. Das Massageangebot richtet im Sinne einer Wellnessbehandlung an Gesunde.

*

Darf man jemanden gegen Bezahlung massieren, auch wenn man nicht zu den staatlich anerkannten Heilberuflern gehört, also kein Masseur, Physiotherapeut oder Arzt ist?

Während im medinischen Anwendungsbereich nur staatliche Therapeuten oder Masseure tätig sind, ist im so genannten Wellnessbereich die Massage auch ohne Verschreibung eines Arztes durch die nicht staatlich anerkannte Massage- Wellnesstherapeuten oder Wellnessmasseure erlaubt.

*

Ist eine Schule qualitativ besser mit einem TÜV-Siegel
oder Förderungen mit Bildungsgutscheinen, Prämiengutscheinen etc.?

Diese Erfahrung muss jeder für sich selber machen und erfahren. Die Erfahrung und Gesetzeslage bezüglich einer TÜV-zertifizierten Schule sagt lediglich aus, dass es eine vorgeschriebene vom TÜV festgelegte Prüfung gibt.

Aber wie sehen die aus? Anders und besser als meine?

Die Prüfungen von TÜV-zertifizierten Schulen und die der meinen ähneln sich sehr. Bei meinen Seminaren wird noch mehr auf die gesetzlichen Grundlagen, Hygienevorschriften und Anatomie geachtet und das Ziel, sein eigenes Produkt an den Kunden erfolgreich zu verkaufen.

Spüren Sie in sich hinein, was gut für SIE ist sowie Ihre ganz eigenen persönliche Wünsche und Ziele!

*

Welche Schüler kommen zu meinen Seminaren?

Es ist für mich immer interessant zu beobachten aus welchen Branchen meine Schüler kommen und welche (Vor)kenntnisse und Erfahrungen sie schon mitbringen. Zu mir kommen Schüler, welche eine intensive Schulung im kleinen Rahmen erleben wollen. Es kommen "Schüler" zu mir, welche beruflich Ergotherapeuten oder sogar schon staatl. anerkannte Masseure sind, welche tiefer in die Materie Wellness eintauchen wollen und bei mir den Wellnesstherapeut ergänzend anwenden wollen, oder auch Personen, welche gar keine Kenntnisse mitbringen und sich ganz neu in den Markt etablieren wollen. Jedes Seminar bringt neue Erkenntnisse und Erfahrungen mit sich. Jene Begegnungen sind für mich immer spannend und bereiten mir immer große (Lebens)freude.

*

Wie ist es möglich, qualitativ gute Wellnessmassagen in so kurzer Zeit zu lernen?

Neben der durchgenommen Theorie, Gesetzesgrundlagen erfolgen die Übungen teilweise bei mehreren Schülern gegenseitig und anschließend an Fremdmodellen, welche sich zur Verfügung stellen. Viele intensive Übungen, parallel Fragen zur Anatomie und Körperbau sind erforderlich. Ja, ich bin genau und streng. Für einige manchmal zu streng, da im Unterricht schon einmal der Wellnessfaktor wegbleiben kann, wenn ich meine Schüler darum bitte, die Grifftechnik nach dem vierten Male noch mehrmals "sauber" zu wiederholen, damit es ordentlich sitzt. Natürlich wird auch viel gelacht, denn Lernen soll ja auch Freude bereiten! :-)))

*
Lernen was der Markt verlangt!